Betriebliche Altersvorsorge- Der Staat und der Chef helfen mit!

Im Prinzip ist die betriebliche Altersvorsorge für jeden Mitarbeiter in einem festen Arbeitsverhältnis interessant.

Dabei profiteren Sie von einer staatlichen Förderung und seit Beginn 2019 auch von einem verpflichtenden Arbeitgeberzuschuss. Die spätere Rentenzahlung unterliegt der nachgelagerten Besteuerung mit einer meist geringeren Steuerbelastung bei Rentnern.

Vorteile:

  • Der Staat fördert Ihre betriebliche Altersvorsorge
  • Beiträge sind bis zur Fördergrenze sozialversicherungs-, und steuerfrei
  • Nachgelagerte Besteuerung
  • Förderung durch Arbeitgeberzuschüsse

Wie wirk sich eine Entgeltumwandlung in die betriebliche Altersvorsorge auf meinen Lohn aus?

Ein lediger Arbeitnehmer wandelt monatlich 100 € in Beiträge um*:

Bruttoentgelt 2.500 €
Umwandlungsbetrag 100 €
Arbeitgeberzuschuss 15 % 15 €
Gesamter Anlagebetrag 115 €
Bruttoentgelt nach Umwandlung 2.400 €
Steuer- und Sozialversicherungsersparnis 47 €
NETTOAUFWAND 53 €

–> Mit einem Nettobeitrag von ca. 53€ fließen 115€ in Ihre Altersvorsorge!

*Beispielrechung mit Steuerklasse I, kirchensteuerpflichtig, kinderlos